Aufreißen, aber richtig!

von Professor Dr. K. Uhlmann

Liebe Leserinnen und Leser von gut.gelaunt.de,

immer wieder treten Mitmenschen an mich heran und fragen: "Wie reiße ich richtig auf?" Leider gibt es hierauf keine einfache und allgemeine Antwort. Vielmehr erfordert dieses Thema ein jahrelanges Training, um ein Gespür für die jeweilige Situation zu entwickeln. Wir wollen daher im Folgenden einen Plan entwickeln, mit dessen Hilfe einjeder sich seinen Zielen und individuellen Erfolgen nähern kann.

Eine große Zahl der Hilfesuchenden beginnt die dann erfolglosen Problembewältigungsversuche mit viel zu großen Zielen. Wir wollen daher zunächst an Getränkedosen üben. Sie benötigen für unsere erste, noch einfach gehaltene Übung etwa 150 Getränkedosen. Achten Sie dabei darauf, dass diese zum einen noch geschlossen und zum anderen auch ohne alkoholischen Inhalt sind. Letzteres stellt nämlich ein nicht unterschätztes Problem dar. Es macht schnell größenwahnsinnig und bewirkt beim Gegenüber eher das Gegenteil der intendierten Wirkung. Wenn Sie alle Getränkedosen beisammen haben, versuchen Sie, diese in möglichst kurzer Zeit aufzureißen. Achten Sie dabei auf eine saubere und präzise Ausführung! Vermeiden Sie Cola- und andere Getränkeflecken auf den Polstermöbeln! Letztere werden ja eventuell noch einmal gebraucht...

Haben Sie den ersten Teil unserer Übungen absolviert, so haben Sie zumindest gut trainierte Zeigefinger. Diese werden Sie später noch zum Anlocken von Mitmenschen benötigen ("Komm, putt, putt..."). Nun wollen wir erst einen anderen wichtigen Erfolgsfaktor beim Aufreißen ansprechen. Es heißt nicht umsonst "auf die Verpackung kommt es an". Besorgen Sie sich jetzt 100 einzeln eingeschweißte WC-Spülsteine. Achten Sie dabei auf einen auch Ihnen angenehmen Duft. Sie werden später davon profitieren!

Klicken Sie bitte hier


(c) 1999,2000 by gut.gelaunt.de (info@gelaunt.de)