FAQ - Frequently Asked Questions

Leser fragen - gut.gelaunt.de antwortet

Wenn Sie eine interessante Frage haben, deren Beantwortung Ihnen schon lange auf den Nägeln brennt, Sie bis jetzt aber noch keinen total kompetenten Gesprächspartner gefunden haben, der Ihnen diese beantworten konnte, so schicken Sie diese an faq@gelaunt.de. Vielleicht schaffen wir es ja zu Ihrer vollsten Zufriedenheit...?!


Was ist eigentlich ein Maulkorb?
Eine intelligente und durchaus anspruchsvolle Frage, die Sie gestellt haben. Ein Maulkorb dient eigentlich dazu, die Gefährlichkeit eines Tieres einzudämmen. Zwar wird derzeit eine Maulkorbpflicht für bestimmte Hunde diskutiert, jedoch wünschen sich manche auch einen partiellen Maulkorb für einen "Esel", den asinus patriarchus. Dieser sagt zwar zu vielen Dingen etwas, doch die Antworten auf wichtige Fragen bleibt er schuldig. Hier hat er sich scheinbar selbst einen Maulkorb auferlegt und wünscht sich, dass Andere ebenfalls einen Maulkorb tragen müssten.


Was ist eigentlich eine rückhaltlose Aufklärung?
Ja, liebe Leserin, lieber Leser, das ist in der Tat eine gute Frage. Beginnen wir doch einmal mit einer Analyse der Wortbestandteile. Eine Möglichkeit wäre demnach eine Aufklärung, bei der man den Rückhalt los ist, d.h. keine Unterstützung bekommt. Demzufolge würde eine solche "Aufklärung" Nichts bewirken und wäre nutzlos. Damit sind wir bei der nächsten Möglichkeit, dem Rücken zur haltlosen Aufklärung. Dies bedeutet, dass die Ergebnisse der Untersuchung nicht stimmen und somit das Ganze nicht mehr zu halten ist, haltlos eben. Zum Schluss bleibt nur die zweifelsfrei immer geltende Regel: Auf Klärung muss man lange warten.


Was ist eigentlich eine Neujahrsansprache?
Mit Hilfe einer Neujahrsansprache ist es einer Person möglich, unter Angabe eines Allen einleuchtenden Grundes dem avisierten Personenkreis, meist dem ganzen Volk, ins Gewissen zu reden. Hierzu wird in der Rede zunächst ein kritischer Rückblick auf das vergangene Jahr gehalten ("war eine Herausforderung", "war geprägt von", "hat uns vor ??? gestellt", ...). Anschließend ist es wichtig, die Zielgruppe auf die kommenden Aufgaben vorzubereiten ("Zurückhaltung","Miteinander","Anstrengungen",...). Zum Abschluss dürfen aber auch aufmunternde Worte nicht fehlen. Da sich unabhängig von der Person und dem Amt die Inhalte kaum unterscheiden, kann es auch schon mal vorkommen, dass im Fernsehen aus Versehen alte Reden gesendet werden. Aus diesem Grunde sollte in jedem Fall zu Anfang der Ansprache deutlich das aktuelle Datum und der Grund genannt werden.


Was ist eigentlich eine Parteispende?
Genauso, wie es Geldspenden und Sachspenden gibt, gibt es auch Parteispenden. Dies bedeutet, dass man Anderen, die evtl. darum gebeten haben (oder auch nicht!), eine Partei spendet. Das geht aber nur mit kleineren Parteien, wie etwa den Grauen Panthern, der Biertrinkerpartei, der Autofahrerpartei oder neuerdings auch der FDP (Barwert 3,49 EUR). Parteispenden hängen eng mit Geld- und Sachspenden zusammen, eine direkte Zordnung ist schwierig und sollte sowieso vermieden werden. Die Zuordnung macht Probleme, da entweder die Partei, der man spendet, ihr Geld wert ist (Geldspende), oder die Parteispende so eine Sache ist (Sachspende). Eine Parteispende ist aber nicht immer möglich, denn es gibt Parteien, die sollte man sich ganz schenken.


Was bedeutet eigentlich Sanierung?
Das Wort Sanierung hat lateinische Wurzeln und bedeutet soviel wie Heilung, Gesundung oder auch Wiederherstellung. Es wird aber schon seit langem nicht mehr so häufig für den Themenbereich Gesundheit ("Dann wollen wir mal Ihre Zähne [und meine Kasse] sanieren..."), sondern in Bezug auf die Wirtschaft verwendet. Eine Sanierung kann zum Beispiel durch ein neues Management mit besseren Konzepten durchgeführt oder durch Druck auf Kreditgeber erzwungen werden. Letzteres ist meist nur eine Scheinsanierung [zwecks kurzfristiger Erfolge] und man ist dann auf einem Holzmannweg.


(c) 1999,2000 by gut.gelaunt.de (info@gelaunt.de)